E-Mails verschlüsseln in Outlook 2010 und 2013

Es gibt mehrere Wege, um in Outlook 2010 und 2013 E-Mails zu verschlüsseln oder zu signieren. Microsoft selbst hat eine Option integriert, die auf eine sogenannte „Digitale ID“ setzt. Hierfür müssen jedoch Zertifikate von ausgewählten Anbietern angefordert werden, welchen nicht erst seit der NSA-Affäre wenig Vertrauen geschenkt wird.

Daher möchten wir auch noch eine Alternative vorstellen, die auf das offene GnuPG (OpenPGP) setzt.

 

Option 1: Digitale ID

Outlook bietet einen eigenen Mechanismus, um E-Mails zu verschlüsseln und/oder zu signieren. Hierfür wird dem Nutzer ein digitales Zertifikat bereitgestellt, welches Nachrichten automatisch ver- und entschlüsselt.

 

Navigieren sie in Outlook zu folgendem Menüpunkt:

Datei >>> Optionen >>> Trust Center >>> Einstellungen für das Trust Center >>> E-Mail-Sicherheit >>> Digitale ID anfordern

Von dort gelangen sie zu einer Auswahlseite, auf welcher sie einen kostenlosen oder kostenpflichtigen Anbieter auswählen können. Dieser stellt ihnen dann das entsprechende Zertifikat aus. Folgen sie den Schritten des jeweiligen Anbieters.

Sobald das Zertifikat installiert wurde, übernimmt Outlook automatisch die entsprechenden Einstellungen.

Ändern lassen sich diese im Menüpunkt:

Datei >>> Optionen >>> Trust Center >>> Einstellungen für das Trust Center >>> E-Mail-Sicherheit >>> Verschlüsselte E-Mail Einstellungen >>> Einstellungen

Weitergehende Informationen finden sie hier:

Office – Get a digital ID

 

Option 2: GnuPGP und Outlook Privacy Plugin

Für die Verschlüsselung von E-Mails wird das Outlook Privacy Plugin nicht zwingend benötigt, es vereinfacht die Bedienung jedoch erheblich.

Das Plugin benötigt Gpg4win und fügt der Outlook-Oberfläche zusätzliche Funktionen zum Verschlüsseln, Entschlüsseln oder Signieren hinzu.

 

Anleitung:

  1. Gpg4win herunterladen und installieren:

    http://www.gpg4win.org/

  2. Outlook Office Plugin herunterladen und installieren:

    https://github.com/dejavusecurity/OutlookPrivacyPlugin/releases

  3. Outlook starten und Neue E-Mail auswählen
  4. Wenn die Installation erfolgreich durchgeführt wurde, wird Outlook ein neuer Reiter „GpgOL“ und ein zusätzlicher Bereich „OpenPGP“ hinzugefügt. Über diese können nun direkt auf die Funktionen von Gpg4win zugegriffen werden.

    OutlookPrivacyPlugin