TrickByte – SmartDNS-Service im Test

Video-On-Demand und Streaming-Dienste werden immer beliebter, doch viele solcher Dienste sind beispielsweise in Deutschland nicht erreichbar. Auch bei weltweiten Diensten, wie Netzflix, hängt das Angebot stark von dem Land ab, aus dem auf den Dienst zugegriffen wird.

Abhilfe gegen dieses sog. Geo-Restrict bieten „intelligente“ DNS-Services (SmartDNS) die den jeweiligen Netzwerkverkehr über passende Server leiten (=Geo-Unrestrict).

Hier möchte ich den Thailändischen Anbieter TrickByte vorstellen, der vor allem durch seinen extrem günstigen Preis auftrumpfen kann.

 

Umfang

TrickByte bietet sehr viele Channels aus verschiedenen Ländern an. Darunter natürlich auch die bekannten US-Dienste – wie Netflix , Hulu oder YouTube – aber u.a auch Dienste aus Schweden, Frankreich oder Deutschland.

Eine Übersicht der Angeboten Channels finden sie hier:

http://www.trickbyte.com/channels-devices-support/

Für Netflix ist außerdem der sog. Netflix-Changer integriert, über den sich für Netflix verschieden Länder für den Zugang auswählen lassen (USA, UK, Brasilien, Kanada, Irland, Schweden).

Der Umfang von TrickByte ist nicht ganz so groß wie bei manchen Konkurrenten, doch er reicht für die meisten Nutzer vollkommen aus. HBO wird leider bisher noch nicht unterstützt.

 

Geschwindigkeit

Anders als z.B. bei VPN-Anbietern wird die Bandbreite durch die Nutzung eines DNS-Anbieters nicht eingeschränkt. Somit steht, abhängig von der eigenen Anbindung, auch HD-Streaming nichts im Wege.

Zusätzlich verspricht TrickByte auch eine erhöhte Stabilität des Services, durch moderne Cloud-basierte Server.

In unserem Test hatten wir keinerlei Probleme mit der Geschwindigkeit. Netflix-Streams beispielsweise waren immer in höchstmöglicher Qualität verfügbar.

 

Geräte / Unterstützung

Da die Technik von TrickByte nicht auf einen Software-Client angewiesen ist, können sehr viele Geräte unterstützt werden. Dazu gehören:

  • PCs und Macs
  • Android und iOS-Smartphones
  • Spielekonsolen (Playstation und XBOX)
  • Smart-TVs
  • Fire TV, Apple TV, Roku …
  • und viele andere

Eine Übersicht der unterstützten Geräte findet sich hier:

http://www.trickbyte.com/channels-devices-support/

 

Bedienung

TrickByte bietet für alle unterstützten Geräte (englische) Anleitungen an. Diese sind ausführlich und einfach verständlich. Auch die Funktionen und Einstellunsgmöglichkeiten werden ausführlich erklärt.

Leider fehlt noch eine Übersetzung ins Deutsche, doch wer die englische Sprache beherrscht oder sich an Übersetzungs-Tools nicht stört, sollte mit dem Setup keine Probleme haben.

 

Kosten

Hier spielt TrickByte die Trumpfkarte: Kein uns bekannter Smart-DNS-Dienst ist so günstig!

Ein Monat kostet lediglich $ 2,99 (bei monatlicher Bezahlung).

Wer längere Abos (6 oder 12 Monate) abschließt, erhält sogar noch bis zu 20 % Rabatt.

 

Wer den Dienst unverbindlich Testen möchte, kann TrickByte auch 14-Tage ohne Angabe von Zahlungsinformationen unverbindlich testen.

 

 

Fazit:

In meinem Test konnte TrickByte voll und ganz überzeugen. Die Bedienung ist einfach, die Geschwindigkeit lässt keine Wünsche offen – Lediglich die Channel-Auswahl könnte größer sein.

Dafür bietet TrickByte sein Paket auch zu einem bisher ungeschlagenen Preis an und lässt sich zusätzlich 14-Tage kostenlos testen. Alles in allem für mich der bisher beste Smart-DNS-Anbieter den ich bisher testen konnte.

Wertung: TrickByte
  • Umfang - 7/10
    7/10
  • Geschwindigkeit - 10/10
    10/10
  • Unterstützte Geräte - 10/10
    10/10
  • Bedienung - 8/10
    8/10
  • Preis - 10/10
    10/10
9/10